Wie läuft die Auswahl einer Leihmutteragentur ab?

durch (embryologin) Und (babygest staff).
Aktualisiert am 30/03/2019

Leihmutteragenturen sind Unternehmen, die sich auf diesen Reproduktionsprozess spezialisiert haben und den Wunscheltern helfen, die am besten geeignete Leihmutter für ihren Fall zu wählen.

Sobald das Land, in dem die Leihmutterschaft durchgeführt wird, ausgewählt worden ist, sollten die verschiedenen Agenturen eingehend analysiert werden und anschließend die Agentur ausgewählt werden, mit der der Prozess beginnen soll. Dieser Schritt ist sehr wichtig, da alle Informationen berücksichtigt werden müssen. Deshalb wird auch empfohlen, sich die Meinungen anderer Personen über die Agentur einzuholen.

In diesem Artikel kommentieren wir die Aspekte, die bei der Wahl berücksichtigt werden müssen.

Suche nach der besten Leihmutteragentur

Je nach Fall ist eine Agentur besser oder weniger geeignet. Daher wird sich je nach Umstand der Wunscheltern für die eine oder andere Agentur entschieden.

Um die bestmögliche Entscheidung zu treffen, müssen folgende Punkte unbedingt berücksichtigt werden:

  • festangestellte und fachkundige Mitarbeiter im Ausland.
  • Die Auswahlmöglichkeit der Leihmutter durch die Agentur oder durch die Wunscheltern selbst
  • Langjährige Erfahrung in der Leihmutterschaft und insbesondere mit Deutschen.
  • Die Dienstleistungen, die sie anbietet, da es Agenturen gibt, die Beratungsdienste, Anwälte und sogar eine eigene Klinik haben.
  • Der Gesamtpreis, einschließlich der Anzahl der IVF-Zyklen und Transfers.
  • Die zusätzlichen Dienstleistungen und der damit verbundene Mehrpreis.
  • Ob sie über eine Spender-Datenbank verfügen für den Fall, wenn eine Samen- oder Eizellenspende benötigt wird

Wie wir bereits gesagt haben, muss die Arbeitsweise der gewählten Agentur Ihren Bedürfnissen entsprechen und Ihnen Vertrauen bieten.

Entscheidend ist, dass Ihnen die Fachleute der Agentur alle aufkommenden Fragen beantworten und Ihnen alle Informationen geben, die Sie über den Prozess benötigen. Normalerweise lässt man sich von seinem guten Gefühl leiten wonach das ein oder andere Unternehmen gewählt wird.

Natürlich sollte man darauf achten, dass man sich wohlfühlt, aber eine korrekteArbeitsweise ist ebenfalls wichtig. In diesem Moment hängt der gesamte Leihmutterschaftsprozess von einer klugen Wahl ab.

Zögern Sie nicht dabei, nach Referenzen zu fragen. Vergessen Sie nicht, dass es sich um einen langen und komplizierten Prozess handelt und es etwas ganz normales ist, dass Personen, die diesen Prozess schon hinter sich haben, diese Erfahrung mit anderen Personen in derselben Situation gerne teilen.

Fragen die bei einer Entscheidung behilflich sind

Bei einem unbekannten Thema ist es schwierig zu wissen, was bei der Entscheidungsfindung zu berücksichtigen ist. Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir eine Reihe von Fragen vorbereitet, die Ihnen bei der Wahl behilflich sein könnten.

Denken Sie daran, dass es keine guten oder schlechten Antworten gibt; diese sind einfach gut oder schlecht für Ihre jeweilige Situation. Die Fragen dazu finden Sie im unteren Abschnitt.

Die Leihmutterschaft wirft von allen Behandlungen der assistierten Reproduktion die meisten Fragen und Zweifel auf.
Transparenz ist eines unserer strengen Kriterien bei der Empfehlung von Kliniken und Agenturen. Mit diesem Tool können Sie einen aktualisierten Bericht mit allen Details erhalten, Ihre Zweifel ausräumen und Täuschungen vermeiden.

Fragen zur Leihmutter

  • Wie findet das Auswahlverfahren der Leihmutter statt?
  • Kann ich die Leihmutter kennenlernen und sie selbst auswählen?
  • Hat die Leihmutter selbst Kinder? lebt sie in einem geeigneten Familienumfeld? arbeitet sie? wie ist ihre finanzielle Lage? und am wichtigsten: Warum will sie das Kind anderer austragen?
  • Hat sie eigene Anwälte?
  • Kann ich im Falle von Missbildungen, Down-Syndrom, usw. die Schwangerschaft abbrechen?
  • Wie sieht die finanzielle Gegenleistung für die Leihmutter aus? Werden mit diesem Geld die durch die Schwangerschaft verursachten Kosten wie Kleidung, Krankheit usw. beglichen oder werden diese separat bezahlt?

Fragen zur Reproduktionsbehandlung und Schwangerschaft

  • Welche Klinik kümmert sich um die Reproduktionsbehandlung?
  • Befindet sich die Klinik in der gleichen Stadt wie die Leihmutter?
  • Was kostet die Reproduktionsbehandlung und was ist mitinbegriffen? (Anzahl der Transfers, Einfrieren überschüssiger Embryonen, Lagerung eingefrorener Embryonen, PID, PGS usw.)
  • Wer wählt die Spenderin aus? Kann ich sie kennenlernen oder ist sie unbekannt? Ist es eine Einzel- oder Doppelspende? (Doppelspende bedeutet, dass alle entnommenen Eizellen für die Wunscheltern selbst bestimmt sind, was bedeutet, dass mehr Embryonen zur Verfügung stehen und daher die Erfolgswahrscheinlichkeit steigt)
  • Welche Komplikationen sind bei anderen Behandlungen aufgetreten? Mit anderen Worten- was kann schief gehen? (Mit dieser Frage können Sie die Ehrlichkeit des Unternehmens beurteilen falls dieses behauptet, dass nichts schief gehen könne. Es handelt sich um eine Schwangerschaft, da kann schließlich immer was passieren.)
  • Wer trägt bei Komplikationen während der Geburt die Kosten? Gibt es eine Versicherung für die Leihmutter für mögliche Folgen nach der Geburt oder bei Todesfall?

Fragen zur Agentur

  • Wie wird bezahlt?
  • Haben sie eine Aufschlüsselung aller Ausgaben?
  • Wenn sich nach mehreren Versuchen keine Schwangerschaft einstellt, ist die Suche nach einer neuen Leihmutter mit zusätzlichen Kosten verbunden?
  • Ist der Vertrag auf Deutsch? Wenn nicht, wer kümmert sich um die Übersetzung?
  • Wie oft muss ich ins Land reisen?
  • Wie läuft die Vaterschaftsanerkennung ab? Adoption, Gerichtsurteil, usw. Diese Frage hängt zwar in erster Linie vom Land ab, aber man sollte trotzdem wissen, was die Agentur geplant hat, damit Sie sicher und ohne Probleme Ihr Kind nach Hause bringen können.
  • Stellt die Agentur eine eigene Rechtsberatung zur Verfügung oder sollten Sie selbst einen Anwalt zusätzlich beauftragen?

Fragen die Nutzer stellten

Wo finde ich Informationen über Leihmutterschaftsagenturen?

durch Andrea Rodrigo (embryologin).

Es ist am besten, das Internet zu konsultieren und nach Referenzen von anderen zu fragen, die den Leihmutterschaftsprozess durchlaufen haben.

Gibt es deutsche Agenturen für Leihmutterschaft?

durch Andrea Rodrigo (embryologin).

Die Leihmutterschaft ist in Deutschland verboten, weswegen es keine Unternehmen gibt, die sich um die Suche nach Leihmütter kümmern.

Ist es wichtig, den Preis bei der Wahl einer Leihmutterschaftsagentur zu berücksichtigen?

durch Andrea Rodrigo (embryologin).

Ja, die Kosten des Leihmutterschaftsprozesses sind ebenfalls ein zu berücksichtigender Aspekt. Wir empfehlen Agenturen, die Kostenvoranschläge vor der Behandlung anbieten.

Was ist die beste Agentur in der Leihmutterschaft?

durch Andrea Rodrigo (embryologin).

Die beste Leihmutterschaftsagentur ist eine, die über jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der Leihmutterschaft verfügt, Vertrauenswürdigkeit ausstrahlt, transparent ist, seriös arbeitet und alle Zweifel zukünftiger Eltern ausräumt.

Gibt es eine deutsche Agentur für Leihmutterschaft?

durch Zaira Salvador (embryologin).

Nein, da in Deutschland die Leihmutterschaft laut Embryonenschutzgesetz nicht erlaubt ist. Das Adoptionsvermittlungsgesetz verbietet die Vermittlung zwischen Leihmutter und Wunscheltern. Ärzte, Kliniken und/oder Agenturen würden sich somit strafbar machen.

Jedoch kann in Deutschland ein Rechtsanwalt beauftragt werden, der sich für solche Fälle spezialisiert hat. Er wird Ihnen gerne bei der Vaterschaftsanerkennung und allen anderen rechtlichen Angelegenheiten behilflich sein.

Für Sie empfohlen

In diesem Artikel haben wir Ihnen einige Tipps zusammengestellt, damit Sie sich für die passende Agentur entscheiden können. Die Auswahl der Agentur ist einer der Schritte auf dem Weg zur Leihmutterschaft, aber nicht der einzige. Wenn Sie alle Schritte kennenlernen möchten, die es auf dem Weg zur Leihmutterschaft zu bewältigen gibt, empfehlen wir Ihnen diesen Artikel: Schritt für Schritt zur Leihmutterschaft.

Wir legen viel Arbeit in die Redaktion der Artikel. Wenn Sie diesen Artikel teilen, helfen und motivieren Sie uns mit unserer Arbeit.

Literaturverzeichnis

Autoren und Mitwirkende

 Andrea Rodrigo
Andrea Rodrigo
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie von der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) mit Master-Abschluss in Biotechnologie der assistierten menschlichen Reproduktion, unterrichtet von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit dem Valencianischen Institut für Unfruchtbarkeit (IVI). Postgraduierte Expertin für medizinische Genetik. Mehr über Andrea Rodrigo
Auf deutsch angepasst von:
 Romina P.
Romina P.
Babygest Staff
Chefredakteurin und Übersetzerin für die englische und deutsche Ausgabe von Babygest. Mehr über Romina P.

Alles über assistierte Reproduktion auf unseren Kanälen.