Alles über Adoption, Fruchtbarkeitsprobleme und Leihmutterschaft
FAQs
0
Menü

Brauche ich eine Leihmutter bei HIV?

durch Sara Salgado.
Letzte Aktualisierung: 07/12/2016

Nicht unbedingt. Frauen mit HIV können dank künstlicher Befruchtung und der In-vitro-Fertilisation Mütter werden. Mit diesen Methoden wird verhindert, dass sich der Partner mit dem Virus ansteckt.

Damit die Schwangerschaft sicher ist und sich AIDS nicht auf das Baby überträgt, ist es wichtig dass die Virenbelastung bei null liegt oder sehr gering ist, und dass die Anzahl der CD4-Lymphozyten größer als 300 ist; Medikamente müssen auch während der Schwangerschaft verabreicht werden, die medizinische Kontrolle muss sehr streng sein und die Geburt darf nicht auf natürlichem Wege erfolgen.

Trotz all dieser Maßnahmen besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit einer Übertragung. Um jedes Risiko zu vermeiden, kann die Frau auf Leihmutterschaft zurückgreifen.

Für Sie empfohlen: Kontraindizierte Schwangerschaft- Leihmutterschaft als Lösung.

 Sara Salgado
Sara Salgado
Embryologin
Abschluss in Biochemie und Molekularbiologie an der Universidad del Pais Vasco (UPV/EHU), mit Masterabschluss in assistierter Reproduktion an der Universidad Complutense de Madrid (UCM). Universitätsabschluss in Genetischer Diagnostik an der Universidad de Valencia (UV).
Embryologin. Abschluss in Biochemie und Molekularbiologie an der Universidad del Pais Vasco (UPV/EHU), mit Masterabschluss in assistierter Reproduktion an der Universidad Complutense de Madrid (UCM). Universitätsabschluss in Genetischer Diagnostik an der Universidad de Valencia (UV).
Zur Erstellung statistischer Daten und um Ihnen personalisierte Einträge anbieten zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite bleiben, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.