Alles über Adoption, Fruchtbarkeitsprobleme und Leihmutterschaft
FAQs
0
Menü

Gibt es einen Unterschied zwischen In-vitro-Fertilisation und künstlicher Befruchtung?

durch Andrea Rodrigo.
Letzte Aktualisierung: 16/12/2016

Ja, beides sind assistierte Reproduktionstechniken, obwohl es einen grundlegenden Unterschied zwischen ihnen gibt: Die Befruchtung selbst findet bei der künstlichen Befruchtung im Organismus der Frau statt, insbesondere in den Eileitern. Im Gegenteil, bei der IVF, sowohl bei der konventionellen als auch bei der ICSI, findet die Befruchtung oder Vereinigung von Eizelle und Sperma im Labor statt.

Für Sie empfohlen: Was ist eine In-vitro-Fertilisation?.

 Andrea Rodrigo
Andrea Rodrigo
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie von der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) mit Master-Abschluss in Biotechnologie der assistierten menschlichen Reproduktion, unterrichtet von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit dem Valencianischen Institut für Unfruchtbarkeit (IVI). Postgraduierte Expertin für medizinische Genetik.
Embryologin. Abschluss in Biotechnologie von der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) mit Master-Abschluss in Biotechnologie der assistierten menschlichen Reproduktion, unterrichtet von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit dem Valencianischen Institut für Unfruchtbarkeit (IVI). Postgraduierte Expertin für medizinische Genetik.
Zur Erstellung statistischer Daten und um Ihnen personalisierte Einträge anbieten zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite bleiben, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.