Alles über Adoption, Fruchtbarkeitsprobleme und Leihmutterschaft
FAQs
10
0
Menü

Ist das Antiphospholipid-Syndrom ansteckend?

durch Marta Barranquero Gómez (embryologin).
Letzte Aktualisierung: 14/01/2021

Die Antwort ist nein. Das Antiphospholipid-Syndrom ist eine Immunkrankheit, die durch das Vorhandensein von Antikörpern verursacht wird, die sich gegen Phospholipide richten, die zur Regulierung des Gerinnungsprozesses notwendig sind. Aus diesem Grund ist diese Pathologie durch eine Situation der Hyperkoagulation gekennzeichnet.

Hier können Sie den kompletten Artikel lesen: Antiphospholipid-Syndrom: Ursachen, Symptome & Diagnostik ( 8).
 Marta Barranquero Gómez
Marta Barranquero Gómez
Embryologin
Abschluss in Biochemie und Biomedizinische Wissenschaften an der Universität Valencia (UV); spezialisiert auf Assistierte Reproduktion an der Universität Alcalá de Henares (UAH) in Zusammenarbeit mit Ginefiv und spezialisiert auf Klinische Genetik an der Universität Alcalá de Henares (UAH).
Embryologin. Abschluss in Biochemie und Biomedizinische Wissenschaften an der Universität Valencia (UV); spezialisiert auf Assistierte Reproduktion an der Universität Alcalá de Henares (UAH) in Zusammenarbeit mit Ginefiv und spezialisiert auf Klinische Genetik an der Universität Alcalá de Henares (UAH).