Alles über Adoption, Fruchtbarkeitsprobleme und Leihmutterschaft
FAQs
0
Menü

Ist das Morris-Syndrom heillbar?

durch Zaira Salvador.
Letzte Aktualisierung: 09/05/2019

Das Morris-Syndrom kann nicht geheilt werden, da es sich um eine irreversible genetische Veränderung handelt. Es gibt jedoch einige Behandlungen, um zu versuchen, einige der Mängel dieser Frauen auszugleichen, damit sie ein so normales Leben wie möglich führen können.

Zum Beispiel ein chirurgischer Eingriff in die Vagina oder Vaginaldilatatoren bei sehr engen Vagina, damit die Frau normal Sex haben kann. Kalzium- und Vitamin-D-Ergänzungen werden auch benötigt, um ihren Mangel an Knochendichte zu behandeln. Ein weiterer chirurgischer Eingriff, der notwendig sein kann, ist die Entfernung von atrophierten Hoden durch Gonadektomie, um die Bildung von Tumoren wie dem Gonadoblastom zu verhindern.

Für Sie empfohlen: Das Morris-Syndrom: Merkmale, Ursachen und Reproduktionsmöglichkeiten.

 Zaira Salvador
Zaira Salvador
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie an der polytechnischen Universität Valencia (UPV) und Spezialistin für assistierte Reproduktion mit Masterabschluss in Human Reproduction Biotechnology am Instituto Nacional de Infertilidad (IVI) und der Universität Valencia.
Embryologin. Abschluss in Biotechnologie an der polytechnischen Universität Valencia (UPV) und Spezialistin für assistierte Reproduktion mit Masterabschluss in Human Reproduction Biotechnology am Instituto Nacional de Infertilidad (IVI) und der Universität Valencia.