Alles über Adoption, Fruchtbarkeitsprobleme und Leihmutterschaft
FAQs
0
Menü

Wann nisten sich die Embryone nach dem Transfer ein?

durch Sara Salgado.
Letzte Aktualisierung: 29/11/2016

Um den Embryo zu implantieren, muss er eine Blastozyste bilden, sich ausdehnen und die Zona pellucida (die äußere Schicht, die ihn umgibt) verlassen, so dass die Implantaton erst 6-7 Tage nach der Befruchtung beginnt. Wenn der Transfer am 3. Tag erfolgt, würde es weitere 2-3 Tage bis zur Implantation dauern und beim 5. Tag weitere 1 oder 2 Tage.

Für Sie empfohlen: Der Embryotransfer: Anzahl der Embryonen und Ablauf.

 Sara Salgado
Sara Salgado
Embryologin
Abschluss in Biochemie und Molekularbiologie an der Universidad del Pais Vasco (UPV/EHU), mit Masterabschluss in assistierter Reproduktion an der Universidad Complutense de Madrid (UCM). Universitätsabschluss in Genetischer Diagnostik an der Universidad de Valencia (UV).
Embryologin. Abschluss in Biochemie und Molekularbiologie an der Universidad del Pais Vasco (UPV/EHU), mit Masterabschluss in assistierter Reproduktion an der Universidad Complutense de Madrid (UCM). Universitätsabschluss in Genetischer Diagnostik an der Universidad de Valencia (UV).
Zur Erstellung statistischer Daten und um Ihnen personalisierte Einträge anbieten zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite bleiben, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.