Alles über Adoption, Fruchtbarkeitsprobleme und Leihmutterschaft
FAQs
0
Menü

Was versteht man unter einem Kryotransfer im natürlichen Zyklus?

durch Andrea Rodrigo.
Letzte Aktualisierung: 20/02/2017

Der natürliche Zyklus des Embryotransfers besteht darin, die Embryonen ohne vorherige Behandlung zur Vorbereitung der Gebärmutterschleimhaut zu transferieren. Dazu wird einfach der natürliche Zyklus der Frau kontrolliert und die körpereigene Freisetzung von Östrogenen und Progesteron genutzt.

Das Problem bei diesem Prozess ist, dass natürliche Hormone nicht immer ausreichen, um die Einnistung und Schwangerschaft zu begünstigen. Das hängt von jeder Frau und jedem Fall ab. In der Leihmutterschaft werden Behandlungen im natürlichen Zyklus in der Regel nicht durchgeführt.

Für Sie empfohlen: Der Kryotransfer: Aufbewahrung und Transfer überzähliger Embryonen.

 Andrea Rodrigo
Andrea Rodrigo
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie von der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) mit Master-Abschluss in Biotechnologie der assistierten menschlichen Reproduktion, unterrichtet von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit dem Valencianischen Institut für Unfruchtbarkeit (IVI). Postgraduierte Expertin für medizinische Genetik.
Embryologin. Abschluss in Biotechnologie von der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) mit Master-Abschluss in Biotechnologie der assistierten menschlichen Reproduktion, unterrichtet von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit dem Valencianischen Institut für Unfruchtbarkeit (IVI). Postgraduierte Expertin für medizinische Genetik.