Alles über Adoption, Fruchtbarkeitsprobleme und Leihmutterschaft
FAQs
10
0
Menü

Wird bei einer Leihmutterschaft die IVF oder ICSI angewendet?

durch Andrea Rodrigo (embryologin).
Letzte Aktualisierung: 06/02/2017

Ein Leihmutterschaftsprozess ist ein IVF-Prozess mit dem einzigen Unterschied, dass die Gebärmutter, in der die Übertragung stattfindet, nicht die der werdenden Mutter ist. Daher werden bei der Wahl der Technik, die die besten Erfolgsgarantien bietet, die gleichen Prämissen wie bei einer eigenen Schwangerschaft angewandt.

Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass in vielen Fällen von Leihmutterschaften eine PID durchgeführt wird und daher die am häufigsten verwendete Technik die ICSI ist.

Hier können Sie den kompletten Artikel lesen: Was ist der Unterschied zwischen der klassischen IVF und der ICSI? ( 50).
 Andrea Rodrigo
Andrea Rodrigo
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie von der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) mit Master-Abschluss in Biotechnologie der assistierten menschlichen Reproduktion, unterrichtet von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit dem Valencianischen Institut für Unfruchtbarkeit (IVI). Postgraduierte Expertin für medizinische Genetik.
Embryologin. Abschluss in Biotechnologie von der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) mit Master-Abschluss in Biotechnologie der assistierten menschlichen Reproduktion, unterrichtet von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit dem Valencianischen Institut für Unfruchtbarkeit (IVI). Postgraduierte Expertin für medizinische Genetik.