Alles über Adoption, Fruchtbarkeitsprobleme und Leihmutterschaft
Hysterosalpingographie zur Analyse der Eileiterdurchgängigkeit
0
Menü

Hysterosalpingographie zur Analyse der Eileiterdurchgängigkeit

Die Hysterosalpingographie ist ein gynäkologischer Test zur Beurteilung der weiblichen Fruchtbarkeit. Ihr wesentliches Ziel ist es, die Durchlässigkeit der Eileiter zu untersuchen. Dieser Test ist von entscheidender Bedeutung, wenn es darum geht, die beste Kinderwunschbehandlung zu bestimmen, da bei einer beschädigten Eileiter keine künstliche Befruchtung durchgeführt werden kann. In diesem Fall wäre die gewählte Behandlung eine In-vitro-Fertilisation, da sonst die Begegnung zwischen den Spermien und der Eizelle nicht stattfinden würde.

Das Verfahren zur Durchführung einer Hysterosalpingographie besteht darin, eine spezielle Kontrastmittelflüssigkeit durchlaufen zu lassen und ihrem Weg durch die Anwendung von Röntgenstrahlen zu folgen. Wenn die Eileiter verstopft sind, kann die Flüssigkeit ihren Weg nicht fortsetzen und wird nicht visualisiert.

Hier können Sie den kompletten Artikel lesen: ( 18).
durch (embryologin), (gynäkologe) Und (babygest staff).
Letzte Aktualisierung: 03/03/2020
Keine Kommentare
Zur Erstellung statistischer Daten und um Ihnen personalisierte Einträge anbieten zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite bleiben, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.