Alles über Adoption, Fruchtbarkeitsprobleme und Leihmutterschaft
Follikelpunktion- Eure Erfahrungen
9
Menü

Follikelpunktion- Eure Erfahrungen

    • <span  class="bbp-author-name">Paula</span>
      Paula

      Hallo ihr Lieben!

      Nachträglich noch ein frohes neues 2020. Ich hoffe, ihr seid gut rübergerutscht.
      Neues Jahr- neues Glück? Wir hatten vor kurzem einen Termin in einer Kiwu-Klinik ausgemacht. Ein Check-up von meinem Mann und mir bezüglich unseres Fruchtbarkeitsstatuses. Bei meinem Mann Spermiogramm nicht besonders gut ausgefallen weswegen wir gleich mit einer ICSI starten werden. Bei mir soweit alles ok. Termin zur Follikelpunktion steht morgen an und ich weiß nicht was mich erwartet. Ich habe mit 100 Einheiten Puregon stimuliert (5 Tage) und dann die nächsten 4 Tage auf 74 EH reduziert. Ich habe 18 Eizellen- diese schmerzen ganz schön!!! Gestern habe ich um 21 den Eisprung ausgelöst und habe dementsprechend eine Horrornacht hinter mir- Ich hab zum Schluss geheult vor Schmerz!! Ich bin dann gegen 5 Uhr eingeschlafen (Zum Glück habe ich Urlaub) und habe mir jetzt den Bauch mit einem Eisbeutel gekühlt. Ich bin gefühlsmäßig ziemlich durcheinander obwohl ich mich eigentlich mental darauf vorbereitet habe!! Ich warte nun sehnlichst auf einen Anruf vom Labor und trau mich gar nicht irgendwo hinzufahren!! Wann sehe ich di Embryonen vor dem Transfer? Wie läuft die Punktion ab und wie ging es euch danach?

      02/01/2020 at 3:37 pm
    • Hallo Paula,

      das was du beschreibst kommt mir sehr bekannt vor 😉 Ich hatte vor einem Jahr meine ICSI und was du schilderst, hatte ich auch durchgemacht. Ich konnte damals 20 EZ produzieren, mein Eisprung hatte ich auch abends ausgelöst und lag stundenlang mit starken Schmerzen im Bett. Leider musste ich dann in die Arbeit im darauffolgenden Tag -.-

      Zu deiner Frage bzgl. den Embryonen: Die siehst du nur in dem Röhrchen, kurz bevor es eingespritzt wird.
      Die Punktion an sich war nicht schlimm. Es zwickt und zieht ein bisschen im Unterleib. Bei mir war dann auch eine leichte Überstimulation, ist aber nicht schlimm, solange alles ärztlich überwacht wird. Ich bin dann auch gleich schwanger geworden.

      Drücke dir fest die Daumen und wünsche dir alles Gute! Schreib doch mal, wie es für dich gelaufen ist!
      LG

      02/01/2020 at 8:57 pm
    • Hallo,

      Ich habe meine Embryone damals auf dem Monitor beobachten können und nach dem Transfer schenkte man mir ein Foto. Ich hatte zwei Punktionen, bei der ersten ohne Narkose, was schon schmerzhaft war, weswegen die Zweite dann unter Betäubung stattfand. Ich hatte danach den ganzen Tag schmerzen und verbrachte dann den restlichen Tag auf der Couch. Eine Kinderwunschbehandlung geht an die Substanz, ich kann dir nur raten, zwischendurch wieder Kraft zu tanken und dich nicht zu sehr zu stressen. Lass dich von deinem Mann verwöhnen währenddessen, das schaffst du schon.

      Lieben Gruss

      10/01/2020 at 8:45 pm

You must be logged in to reply to this topic.

Sie könnte auch interessieren
Zur Erstellung statistischer Daten und um Ihnen personalisierte Einträge anbieten zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite bleiben, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.