Alles über Adoption, Fruchtbarkeitsprobleme und Leihmutterschaft
Kinderwunschbehandlung in den Wechseljahren
12
Menü

Kinderwunschbehandlung in den Wechseljahren

  1. Rita-F
    Rita-F

    Hallo zusammen,

    bei mir wurde eine vorzeitige Menopause diagnostiziert. Der Schock war tief, bin doch erst 34 und wollte mit meinem neuen Partner langsam den Kinderwunsch angehen. So wie es aussieht, wird es sowieso nichts auf natürliche Weise. Wäre denn medizinisch noch was möglich mit einer KiWu-Behandlung? Was meint ihr?

    Notfalls wären wir auch bereit, ins Ausland zu gehen, sollten Behandlungen bei uns in Deutschland nicht möglich sein.
    Gruß

    29/10/2019 at 6:49 pm
  2. Hallo du,

    ich war in derselben Situation. Ich habe zwei Jahre erstmal auf eigene Faust versucht schwanger zu werden mit der Kalendermethode. Bloß weil du im Vorstadium zu den Wechseljahren bist, heißt das nicht sofort Unfruchtbarkeit!

    Klar, nimmt da erstmal die WAHRSCHEINLICHKEIT ab, und es braucht mehrere Anläufe als bei jemanden, der 10 Jahre jünger ist- heißt aber nicht, dass es gänzlich ausgeschlossen ist! Probiers ruhig mal eine Weile (Es wird empfohlen ein Jahr zu warten bevor man um sich eine Behandlung bewirbt) und wenn es nicht klappt, geh doch in eine KiWu-Klinik!
    GLG Glizzi

    30/10/2019 at 10:15 am
  3. Huhu,

    probiers doch mal mit einer Eizellenspende. Du hast ja geschrieben, du wärst offen für eine Behandlung im Ausland. Aber dafür würde ich wirklich erstmal einige Monate so probieren (weiß ja nicht, ob ihr schon angefangen habt) und dann im Ausland Gespräch vereinbaren (viele bieten deutschsprachige Betreuuer an und führen Erstberatung über Skype durch)

    Ich hatte auch eine Eizellenspende vor zwei Jahren. Im dritten Zyklus war ich dann endlich schwanger. Damals war ich 39.

    30/10/2019 at 12:46 pm
  4. Lassen Sie sich am besten immer individuell von Ihrem FA beraten. Die individuellen Erfolgsaussichten von ICSI und IVF sind je nach persönlichen Voraussetzungen sehr unterschiedlich. Sie liegen durchschnittlich bei etwa 50 bis 60 Prozent pro Behandlungszyklus. Spät schwanger zu werden und erst mit 40 ein Kind zu bekommen, bedeutet jedoch nicht nur ein höheres Risiko für eine Fehlgeburt. Ein weiteres Problem ist, dass schon ab Mitte 30 die Wahrscheinlichkeit deutlich erhöht ist, dass das Kind einen Gendefekt hat. Mit über 40 schwanger zu werden, ist auch auf natürlichem Weg möglich – die Wahrscheinlichkeit sinkt jedoch mit jedem Jahr. Viele Frauen wollen nach Ausbildung oder Studium erst einmal beruflich durchstarten, Karriere machen oder sich etwa mit einer längeren Reise selbst verwirklichen, bevor sie daran denken, eine eigene Familie zu gründen und Kinder zu bekommen. Natürlich können Frauen Ende 35 und mit Anfang 45 durchaus schwanger werden.die Chancen einer natürlichen Schwangerschaft ist klein,aber mit Hilfe der Reproduktionsmedizin kann die Frau schwanger werden. Die Reproduktionsmedizin bietet heute eine Vielzahl an erfolgsversprechenden Behandlungsmethoden an. Heute wendet die Reproduktionsmedizin Verfahren an, die vor nicht allzu langer Zeit noch als nicht realisierbar galten.

    04/02/2020 at 2:07 pm

You must be logged in to reply to this topic.

Sie könnte auch interessieren
Zur Erstellung statistischer Daten und um Ihnen personalisierte Einträge anbieten zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite bleiben, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.