Alles über Adoption, Fruchtbarkeitsprobleme und Leihmutterschaft
Kosten KiWU über Krankenkasse
12
Menü

Kosten KiWU über Krankenkasse

    • <span  class="bbp-author-name">Userin</span>
      Userin

      Hallo,

      ich sitze gerade in der Klinik zur Punktion. Im Ejakulat wurde nur ein Spermium gefunden, das nun aufbereitet wird. Wir wissen noch nicht,
      ob eventuell noch andere Spermien gefunden werden
      Habe gehört, dass wenn Eizellen und Spermien nicht zusammen gebracht werden können, der Versuch nicht zählt und die KK nichts zahlt, auch wenn Punktion gemacht wurde. Stimmt das?

      Ich weiß nicht wie ich noch vorgehen soll, hätte mindestens 6 Follikel erwartet und unsere Befruchtungsrate ist schlecht ;(

      04/10/2019 at 12:46 pm
    • Hallo,

      ja das stimmt leider. Dein ICSI-Versuch zählt bei der KK nicht, wenn sie nicht wegen mangelnder Spermien durchgeführt wird.

      Ein Versuch gilt erst als Versuch wenn ein Spermium in die Eizelle gebracht wird (bei ICSI) oder Eizellen und Spermien in Kultur gebracht werden (IVF).

      Ich würde mir nochmal überlegen eine Punktion durchzuführen. Hast du mit der Klinik geredet? Vielleicht einen neuen Anlauf starten? Kannst du deine Eizellen einfrieren lassen unbefruchtet? Später können dann nochmal Spermien gefunden werden. Wenn nicht, müsstet ihr eine Samenspende in Betracht ziehen. Was würde dein Mann davon halten?

      LG Sammy

      06/10/2019 at 3:00 pm
    • Also wir hatten die Punktion durchgezogen. 8 Eizellen,7 davon reif, 9 Spermien.

      Leider für mich etwas unbefriedigend..Bestimmt kommt demnächst eine schlechte Nachricht. Habe irgendwie ein schlechtes Gefühl. Naja. Ich halt dich auf dem Laufenden

      06/10/2019 at 4:43 pm
    • Eben erfahren, dass sich 2 EZ befruchten ließen.
      Klinik schlägt Blastokultur vor. Drück mir die Daumen!

      07/10/2019 at 12:22 pm
    • Hallo ihr Lieben,

      wir möchten eine künstliche Befruchtung versuchen. . Mein Mann ließ sich vor Jahren sterilisieren in seiner ersten Ehe und er hat diese Vasektomie vor ungefähr einem Jahr rückgängig machen lassen. Seitdem probieren wir es erfolglos. Vielleicht hat die OP am Ende nichts gebracht und er ist jetzt dauerhaft zeugungsunfähig?

      Wir sind uns aber auch in Bezug auf die Kosten unsicher, ob wir diese übernommen bekommen. Auf der Suche nach Infos habe ich auf einer Seite gelesen, dass die KK in Fällen, in denen eine Sterilisation stattgefunden hat, nichts übernimmt.

      Würe mich über eine Antwort freuen.

      LG Sonnenblumenmeer

      06/07/2020 at 1:50 pm
      • Hallo Sonnenblume,

        die gute Nachricht zuerst: die Erfolgsquote einer Refertilisierung (medizinischer Ausdruck, wenn die Vasektomie rückängig gemacht wird) liegt bei 95%. Von daher ist es eher unwahrscheinlich, dass sich eine Schwangerschaft bisher aus diesem Grund nicht eingestellt hat.

        Es ist trotzdem schwierig zu bestimmen, auf welche Ursache die Fruchtbarkeitsprobleme zurückzuführen sind, da sie einen oder beide Partner gleichermaßen betreffen können. Aus diesem Grund empfehle ich euch dazu, in ein Kinderwunschzentrum zu gehen, damit eine gründliche Fruchtbarkeitsuntersuchung bei euch beiden durchgeführt wird. Was alles untersucht wird kannst du hier nachlesen: Fruchtbarkeitsuntersuchung bei Männern und Fruchtbarkeitsuntersuchung bei Frauen.

        In Bezug auf die Kosten übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen leider keine Kinderwunschbehandlung bei einer vorangegangenen Vasektomie.

        Hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen,

        Liebe Grüße

        16/07/2020 at 2:00 pm

You must be logged in to reply to this topic.

Sie könnte auch interessieren
Zur Erstellung statistischer Daten und um Ihnen personalisierte Einträge anbieten zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite bleiben, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.