Alles über Adoption, Fruchtbarkeitsprobleme und Leihmutterschaft
Leihmutterschaft für Homosexuelle
7
0
Menü

Leihmutterschaft für Homosexuelle

  1. <span  class="bbp-author-name">M&M</span>
    M&M

    Ich bin in einer homosexuellen Partnerschaft. Da mir das weibliche Pendant fehlt, würde ich auch gerne wissen, worauf ich zu achten habe wenn mein Partner und ich Väter werden möchten.

    So wie ich das verstanden habe, ist das nur in Amerika möglich? Oder gibt es auch andere Länder, vorzugsweise in Europa? Amerika ist ja auch der nächste Weg…

    Weiß jemand wie die derzeitige Rechtslage ist? Ist das wirklich 100% dass wir die Vaterschaft bekommen? Ich habe da neulich einen Artikel gelesen über ein Urteil des BGH. Anscheinend muss man da auch bis in die letzte Instanz damit die Vaterschaft auch wirklich anerkannt wird. Ein Gericht urteilt so, das andere so…

    16/11/2019 at 11:23 am
  2. Hallo

    Neben den USA erlaubt Kanada Homosexuellen die Durchführung einer Leihmutterschaft. Von europäischen Ländern ist mir derzeit auch nichts bekannt. Das Urteil wird über eine pre-birth order ausgestellt, das auch in Deutschland anerkannt wird.
    LG Bea

    27/12/2019 at 8:43 am
  3. Hallo M&M,

    eine Leihmutterschaft für homosexuelle Paare ist im Grunde nur in Kanada und den USA möglich. Jedoch sind beide Länder in Bezug auf die Rechtslage sehr sicher, da bei beiden Ländern jeweils nach der Geburt ein Gerichtsurteil ausgestellt wird, dass die Vaterschaft der Wunscheltern anerkennt, wodurch eine Einreise nach Deutschland und die anschließende Eintragung des Babys problemlos möglich sind. Mehr zum Thema kannst du hier nachlesen: Leihmutterschaft für schwule Paare- so funktionierts und LGBT-freundliche Länder in der Leihmutterschaft

    Zum Schluss empfehle ich dir noch folgendes kostenloses Tool. Dieser Bericht zeigt eine detaillierte Beschreibung wie eine Leihmutterschaft ablaufen wird, welche Kosten anfallen, passende Kliniken bzw. Ländern, uvm. Hier geht’s zum Link: Bericht

    Hoffe ich konnte deine Frage beantworten und wünsche euch alles Gute!

    15/02/2020 at 3:41 pm
  4. Hallo,

    vielen Dank für die ganzen Informationen!

    Mich würde interessieren, wie man sich für die Legalisierung der Leihmutterschaft bei homosexuellen Paaren in Deutschland einsetzen kann? Gibt es hierfür eine Plattform? Soweit ich informiert bin, darf dafür auch keine Werbung gemacht werden. Ich halte es für diskriminierend.

    Da ich nicht im Lotto gewonnen habe und ein normales Einkommen habe mit meinem jahrelangen Partner, würde ich gern über andere Wege als die USA/Kanada unseren Kinderwunsch erfüllen.
    Wir sind noch jung und können ein paar Jahre warten, sodass wird gern bereit sind uns für eine Gesetzesänderung einzusetzen.

    Beste Grüße! Danke.

    01/06/2020 at 5:06 pm
  5. Das deutsche Ärzteblatt berichtete schon im November 2018, dass zwei niederländische Kliniken Leihmutterschaft für Homosexuelle anbieten.

    Wie ist hier die aktuelle Lage?

    06/06/2020 at 1:54 am
  6. Hallo,

    wir sind auch zwei Männer mit Kinderwunsch, tappen aber noch im Dunkeln was Leihmutterschaft betrifft. Wie wir verstanden haben, gibt es nur die USA als Möglichkeit. Wir sind flexibel was eine Reise betrifft, da wir zwei auch von unterwegs aus arbeiten können und in den USA sogar entfernte Verwandte hätten, die uns unterstützen würden. Wer kann uns was zu Kliniken sagen? Kosten, US-Bundesstaaten, etc? Wie würde das gesamte Verfahren ablaufen? Dankeschön!

    09/06/2020 at 11:18 am
    • Hallo Roman,

      tatsächlich schließen die meisten Ländern gleichgeschlechtliche Paare für eine Leihmutterschaft aus. Ihr habt daher als homosexuelles Pärchen nur die Wahl zwischen den USA und Kanada. In beiden Ländern wird die Vaterschaftsanerkennung über ein Gerichtsurteil ausgestellt.

      Die Kosten in den USA belaufen sich auf ca. 110.0000-160.000 Euro; in Kanada liegen diese bei zwischen 100.000 und 110.000 Euro, können aber trotzdem je nach Situation leicht varrieren.

      Für mehr Infos zu Leihmutterschaft für Regenbogenfamilien empfehle ich dir diesen Post: Wie funktioniert Leihmutterschaft für gleichgeschlechtliche Paare?

      Zum Schluss empfehle ich dir noch dieses kostenlose Tool, um eine persönlich abgestimmte Empfehlung über mögliche Länder zu erhalten. Dieser Bericht zeigt eine detaillierte Beschreibung wie eine Leihmutterschaft ablaufen wird, welche Kosten anfallen, usw. Hier der Link: Was könnte eine Leihmutterschaft in meinem Fall kosten?

      Hoffe ich konnte damit weiterhelfen,

      Viele Grüße

      11/06/2020 at 11:28 am
  7. Hallo,
    Mich würde interessieren woher ich Kontakt und Informationen zu amerikanischen oder Kanadischen Vermittlungsstellen bekomme.
    Da ich wenn ich im Internet suche zwar immer gesagt bekomme das es aus den USA wäre aber dann doch alles wieder in der Ukraine wäre und dies nun dann nicht der Ort dafür wäre.

    14/07/2020 at 9:48 pm
    • Hallo Saturn999,

      ich empfehle dir einen Blick in unserem Kinderwunschbericht zu werfen. Dort werden anhand deinen Angaben auf dich abgestimmte passende Länder (in deinem Fall Kanada und USA) und Agenturen ermittelt.. Außerdem erhältst du eine detaillierte Anleitung wie das Leihmutterschaftsverfahren ablaufen wird und welche Kosten ungefähr auf dich zukommen werden.

      Hoffe das hilft dir weiter,

      Liebe Grüße

      15/07/2020 at 8:22 am

You must be logged in to reply to this topic.