Alles über Adoption, Fruchtbarkeitsprobleme und Leihmutterschaft
Leihmutterschaft- wo anfangen?
9
Menü

Leihmutterschaft- wo anfangen?

  1. Sonnenblume
    Sonnenblume

    Hallo ihr lieben,

    ich hoffe ich bin hier richtig. Wenn meine Frage unangebracht ist, bitte löschen.

    Wir sind ein Pärchen, ich 42 und mein Lebenspartner 30. Wir versuchen schon seit 5 Jahren schwanger zu werden. Am Anfang haben wir es noch mit der Kalendermethode versucht, Temperatur gemessen, Eisprung, etc. Ich habe diverse Kräuter und Hausmittel eingenommen um meine Fruchtbarkeit zu steigern und bestimmte Methoden beim GV angewendet. Nach 11/2h Jahren merkten wir beide, dass irgendwas schief läuft. Zuerst hat sich mein Lebenspartner geweigert, sich testen zu lassen und darauf bestanden, dass es an ihm sicher nicht liegen kann, in seiner Familie sind
    alle fruchtbar, er als Mann habe bestimmt keine Probleme, das kann nicht sein, etc. Jedenfalls ging es ganz schön auf sein Ego. Zum Schluss konnte ich ihn aber doch noch zu einem Spermiogramm überreden. Das Ergebnis war einwandfrei. Später haben sie dann bei mir diverese Untersuchungen durchgeführt. Da ich damals auch schon zum Zeitpunkt der Untersuchungen 38 war, war das AMH ziemlich niedrig und meine Eizellen deswegen in keinem guten Zustand. Es hieß von der Klinik nur lapidar, da könne man nichts mehr machen, da nur eine Eizellenspende in Frage käme und die sei hier verboten.

    Wir sind dann ins Ausland geflogen und haben zwei Spenderzyklen durchführen lassen. Leider habe ich zwei wiederholte Fehlgeburten erlitten, ich nehme an mein Körper hat dies als Fremdkörper wahrgenommen und den Embryo abgestoßen. Da mir schön langsam die Kraft ausgeht und ich mir keine weiteren Behandlungen zumuten möchte, haben wir über eine Adoption nachgedacht.
    Man hat uns auf die Warteliste gesetzt. Das ganze kann sich über Jahre hinziehen, hat man uns beim Jugendamt gewarnt.
    Zudem möchte mein Partner eigentlich vorzugsweise ein Kind mit seiner Abstammung. Also haben wir über eine Leihmutterschaft nachgedacht. Jedoch wissen wir überhaupt nicht, wo anfangen. Und was das kostet und ob wir rechtliche Probleme bekommen.
    Also mein Anliegen wäre einfach, dass uns hier jemand beraten könnte, wo wir am günstigsten und unkompliziertesten eine Behandlung durchführen können. Außerdem wäre es uns wichtig, keine Probleme mit den Behörden zu bekommen.

    Danke schon mal im Voraus,
    LG Sonnenblume

    21/09/2019 at 3:59 pm
  2. Hallo Sonnenblume,

    um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie eine Leihmutterschaft aussehen könnte, haben wir diesen Artikel erstellt: Leihmutterschaft Schritt für Schritt.

    Darüberhinaus ist es wichtig, eventuellen Problemen die sich aus dem Prozess ergeben können, vorzubeugen. Mehr dazu hier: Welche Probleme können in einer Leihmutterschaft auftauchen?

    Zum Schluss haben wir zur Klärung der Kostenfrage noch diesen Artikel parat: Was kostet mich eine Leihmutterschaft?

    Hoffe, ich konnte schonmal einen kleinen Überblick verschaffen, was bei einer Leihmutterschaft auf die zukünftigen Eltern zukommen wird.

    Viele Grüße

    29/09/2019 at 5:04 pm

You must be logged in to reply to this topic.

Sie könnte auch interessieren
Zur Erstellung statistischer Daten und um Ihnen personalisierte Einträge anbieten zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite bleiben, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.