Alles über Adoption, Fruchtbarkeitsprobleme und Leihmutterschaft
Neugeborenes aus dem Ausland adoptieren
15
Menü

Neugeborenes aus dem Ausland adoptieren

  1. Tulpe19348
    Tulpe19348

    Huhu ihr Lieben,

    mein Mann und ich möchten gern ein Neugeborenes adoptieren, das Land spielt für uns keine Rolle.

    Kann man überhaupt ein Neugeborenes adoptieren und welche Dokumente muss man einreichen und vor allem- was kostet es und an wen muss ich mich wenden?

    Dankeschön im Voraus
    LG Tulpe19348

    23/06/2019 at 5:14 pm
  2. Wir haben unsere zwei Prinzen aus Thailand adoptiert.

    Neugeborene aus dem Ausland zu adoptieren ist nicht möglich, da die Kinder im Land bleiben müssen (Falls die Mutter sich nochmal meldet, Tests wie HIV, Hepatitis müssen gemacht werden,etc). Bis das Verfahren durch ist ist das Kind dann auch schon ein halbes Jahr alt.
    Und zu den Kosten können keine allgemeinen Angaben gemacht werden, das kommt auf die Vermittlungsstelle an, und du musst die Reisekosten und Unterkunft noch mit einschließen.. Also plane mal großzügig +10.000€ ei.

    Hoffe ich konnte dir ein bisschen damit schon mal weiterhelfen. Das Jugendamt wäre in deinem Fall die erste Anlaufstelle.
    Viel Glück

    25/06/2019 at 8:21 am
  3. Hallo ihr lieben

    Wir haben auch vor Jahren adoptiert; hab da mal meine alte Kostenaufstellung rausgekramt:

    1200 Dossier
    30€ Vereinskosten
    250€ Porto, Telefon und Übersetzung
    190€ Impfkosten pro Person
    250€ Medikamente
    1000€ Flugkosten pro Person
    300€ Übernachtungkosten pro Person

    26/06/2019 at 5:24 pm
  4. Huhu

    vielen Dank für eure Antworten und danke Lucille für deine Kostenaufstellung 🙂 Wir haben beim Jugendamt angerufen und einen Termin ausgemacht. Bin schon sehr gespannt.

    26/06/2019 at 5:27 pm
  5. Habt ihr denn keine Angst dass euch das Kind am Ende evtl wieder weggenommen wird falls die Mutter es sich anders überlegt?
    Hab da schon Fälle mitbekommen, da haben Freunde von uns 2 Jahre auf ihr Mädchen gewartet und diese wurde ihnen nach einem Monat wieder weggenommen :O

    26/06/2019 at 5:32 pm
    • Was :O Das ist ja heftig! Ich wusste gar nicht, dass das geht :O Kann man sich da rechtlich nicht absichern? Das geht doch nicht, dass die das arme Kind wieder aus seiner Umgebung reissen? Wo bleibt das Kindeswohl?
      Für mich sind nicht die genetischen Eltern die wirklichen Eltern sondern die, die das Kind wirklich haben möchten! Und finde, nur weil man rechtlich und leiblich die Mutter ist, kann man sich nicht alles erlauben!

      26/06/2019 at 5:34 pm
    • ich gehe mal davon aus, dass du in DE lebst? Ich weiß nicht wie eure Rechtslage ist.
      Aber in Österreich kann die Einwilligung der Mutter zur Adoption bis zum Gerichtsbeschluss zurückgezogen werden. Die Frist geht 6 Monate.

      Definitiv etwas, über das man vorher nachdenken sollte ob man das Risiko wirklich aufnehmen möchte.
      LG Henriette

      26/06/2019 at 5:38 pm
  6. Gibts was neues, liebe TE?

    01/07/2019 at 10:46 pm
  7. Hallo,

    haben jetzt mal einen Termin beim Jugendamt gehabt, sind jetzt auch fleißig dabei alle Unterlagen zusammenzukramen, den Antrag auszufüllen. Dann müssen wir auf Seminare vom Jugendamt aus, etc. Wir bereiten uns innerlich schon auf einen steinigen und harten Prozess vor… Die Mitarbeiter haben nämlich gemeint dass wir durchaus 2 Jahre warten müssen bis alles unter Dach und Fach ist. Allerdings können keine Säuglinge adoptiert werden, von daher adoptieren wir jetzt ein Kleinkind ab 1 Jahr. Macht aber nichts 😉
    Hoffe, die Strapazen zahlen sich am Ende aus. Halte euch auf dem Laufenden.
    LG Tulpe19348

    03/07/2019 at 10:50 am

You must be logged in to reply to this topic.

Sie könnte auch interessieren
Zur Erstellung statistischer Daten und um Ihnen personalisierte Einträge anbieten zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite bleiben, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.