Alles über Adoption, Fruchtbarkeitsprobleme und Leihmutterschaft
Qualität der Eizellen drastisch verschlechtert
13
Menü

Qualität der Eizellen drastisch verschlechtert

    • <span  class="bbp-author-name">Familientraum</span>
      Familientraum

      Hallo!

      Kann sich die Eizellenqualität innerhalb eines Jahres drastisch verschlechtern?
      Mir ist klar, dass sich ab einem gewissen Alter die Qualität verschlechtert- dass es aber so rapide geht, war mir nicht bewusst!
      Nun zu meinem Hintergrund:

      Wir haben 4 ICSIS hinter uns.
      08/2018: 5 reife EZ, 2 befruchtet. Versuch negativ.
      01/2019: 6 EZ, 2 reif, 0 befruchtet
      05/2019: 7 EZ, 4 reifn, 2 befruchtet – negativ.

      Vor einem Jahr war die Befruchtungsrate viel besser. Kann es wirklich am Altern liegen? Das Spermiogramm von meinem Mann ist sogar diesemal besser ausgefallen. Ich bin eigentlich nicht so alt (36), man sagt ab 35 sinken die Chancen. Aber so von heute auf morgen?!
      Sollte ich überhaupt noch weitermachen mit meinen eigenen EZ? Oder ins Ausland für eine Eizellenspende?

      Ich möchte nicht noch mehr unnötig Zeit verlieren…
      LG

      07/09/2019 at 7:23 am
    • Beim Blick ins IVF-Register sieht man schon, dass die Schwnagerschaftsraten ab 38 von Jahr zu Jahr rapide abnehmen. Also ich denke durchaus, dass es am Alter liegt!
      Habt ihr bei der Behandlung irgendwas anders gemacht? Medikamente?

      09/09/2019 at 7:00 pm
    • Wir hatten immer das Antagonistenprotokoll. Allerdings wurde mir einmal 150 Einheiten Gonal und 150 EH Menogon verabreicht. Und hatte davor nur Gonal. War das vielleicht zu viel?

      14/09/2019 at 8:55 pm
    • Ich glaube nicht, dass es am Alter liegt ehrlich gesagt! Klar ist Alter ein Faktor, aber von einem Jahr auf das andere kann ich mir nicht vorstellen dass sich die EZ so stark verschlechtern.. Ich glaube es liegt eher an der Eizellreife. Vielleicht wurde einfach am falschen Tag punktiert!

      16/09/2019 at 11:31 am
    • Da muss ich dir leider widersprechen. Das Alter ist der wichtigste Faktor in der KiWu-Behandlung! Diese hat einen erheblichen Einfluss auf den Erfolg und Qualität der Eizellen! Sonst wären nicht so viele KiWU-Patientinnen über 35!
      Außerdem kann jeder Zyklus anders sein- es hängt von den äußeren Einflussen ab, Befruchtungsraten, Embryonenentwicklung, etc. Da gehört halt eben auch eine Portion Glück dazu, den richtigen Zyklus mit der richtigen Eizelle zu erwischen. Dieses Glück wünsch ich dir 🙂

      01/10/2019 at 1:34 pm

You must be logged in to reply to this topic.

Sie könnte auch interessieren