In welchen Ländern ist eine Adoption möglich?

durch (babygest staff), (babygest staff) Und (embryologin).
Aktualisiert am 26/06/2019

In Deutschland kann über eine staatlich anerkannte Adoptionsvermittlungsstelle oder über das jeweilige Landesjugendamt ein ausländisches Kind adoptiert werden. Die Vermittlungsstelle hilft den Wunschadoptiveltern bei der Erstellung der notwendigen Dokumente und organisiert den Adoptionsprozess im Herkunftsland. Daher ist eine Adoption über eine Vermittlungsstelle einfacher als über das Jugendamt. Jedoch hat jede Vermittlungsstelle Zulassungen für jeweils unterschiedliche Länder.

In diesem Artikel reden wir über Länder, in denen deutsche Staatsbürger adoptieren können und deren jeweiligen Bedingungen an die Adoptionsbewerber; außerdem gehen wir auf die Unterschiede zwischen Vertrags- und Nichtvertragsstaaten zum Haager Abkommen zur internationalen Adoption ein.

China

China ist eines der Vertragsstaaten des Haager Übereinkommen über den Schutz von Kindern und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der internationalen Adoption. Dort ist es sowohl verheirateten als auch alleinstehenden Personen möglich, über eine Auslandsadoption ein Kind zu adoptieren.

Voraussetzungen

  • Der Bewerber muss kinderlos sein, weder eigenes Kind noch adoptiertes Kind
  • Muss fähig sein, das Kind zu bilden und erziehen
  • Keine Krankheiten, die als medizinisch unangemessen für den Antragssteller erachtet werden, Kinder zu adoptieren
  • Antragssteller muss mindestens 30 Jahre oder älter sein
  • Bei verheirateten Personen Zustimmung des Ehepartners notwendig
  • Wenn ein alleinstehender Mann ein weibliches Kind adoptiert, muss der Altersunterschied bei über 40 Jahren liegen

Bewerber müssen einen entsprechenden Bildungsabschluss vorweisen und sich körperlich und geistig in guter Verfassung befinden (Kein HIV-Positiv, keine psychischen Erkrankungen, BMI unter 40).

Die Adoptionsbewerber müssen, wie bei einer Inlandsadoption, bei den chinesischen Behörden folgende Unterlagen einreichen:

  • Antrag
  • Geburtsurkunde
  • Bei verheirateten Personen Ehebescheinigung
  • Einkommens- und Vermögensnachweise
  • Ärztliches Attest
  • Auszug aus dem Strafregister
  • Home Study Report
  • Tauglichkeitsbescheinigung zur Adoption ausgestellt von der zuständigen Behörde im Wohnsitzland des Bewerbers

Verfahren

So läuft ein Adoptionsverfahren in China ab:

  1. Antrag für eine Auslandsadoption bei der zuständigen Vermittlungsstelle im Wohnsitzland einreichen
  2. Die oben genannten Dokumente organisieren und bei der Vermittlungsstelle einreichen
  3. Nach positiver Prüfung bekommt der Bewerber einen Adoptionsvorschlag zugeschickt (Nach etwa 6-8 Monaten)
Wenn ein Ehepaar gemeinsam ein Kind adoptiert, sollten im Idealfall beide nach China reisen um die Formalitäten zu erledigen. Wenn einer der beiden jedoch verhindert ist, muss eine notariell beglaubigte schriftliche Vollmacht des Ehepartners vorgelegt werden.

Gebühren

Der gesamte Adoptionsprozess von Antragsstellung bis zum Adoptionsbeschluss dauert ca. 12-14 Monate.

Die Kosten einer Auslandsadoption in China liegen zwischen 10.000 und 20.000 US $. Darin enthalten sind Gebühren für die Anfertigung von Kopien und Dokumenten, beglaubigte Übersetzungen sowie Reisekosten.

Haiti

Haiti hat ebenfalls das Haager Abkommen zur internationalen Adoption ratifiziert. Es können sowohl Kinder mit speziellen Bedürfnissen adoptiert werden, als auch Geschwister und gesunde Kinder. Es können sowohl verheiratete als auch ledige Personen in Haiti ein Kind adoptieren.

Im folgenden erläutern wir die Voraussetzungen für eine Adoption in Haiti sowie deren Ablauf.

Voraussetzungen

Bei (Ehe-)Paaren:

  • Mindestalter 30 Jahre
  • Höchstalter bei Einreichung der Bewerbung bei der Zentralen Behörde in Haiti: 49 Jahre
  • Ehepaare müssen seit mindestens 5 Jahre verheiratet sein

Bei Alleinstehenden:

  • Mindestalter 35 Jahre
  • Höchstalter wie oben erwähnt 49 Jahre

Verfahren

  1. Eignungsprüfung durch Vermittlungsstelle
  2. Organisation von Papieren und Dokumenten mithilfe der Vermittlungsstelle
  3. Versand der Dokumente nach Port-au-Prince und warten auf Kindervorschlag
  4. Überbrückung der Wartezeit mit Seminaren und Treffen
  5. Erste Reie um Adoptionskind kennenzulernen
  6. Adoptionsbeschluss abwarten
  7. Ausstellung der Reisedokumente und Abholung des Kindes
  8. Anerkennungsverfahren in Deutschland
  9. Nachbetreuung durch Vermittlungsstelle

Gebühren

Bei einer Adoption in Haiti kommen Verwaltungsgebühren in Höhe von ca. 9000€ hinzu. Nicht inbegriffen sind Übersetzungen, Beglaubigungen und Legalisierungskosten sowie Reisekosten und Unterkunft.

Das Adoptionsverfahren dauert im Durschnitt 1,5-2 Jahre.

Russland

Die Russische Föderation hat das Haager Übereinkommen über den Schutz von Kindern und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der internationalen Adoption noch nicht ratifiziert, sondern gezeichnet, arbeitet aber bereits in Anlehnung an die Haager Konvention.

Voraussetzung

Folgende Bedingungen stellt Russland an ausländische Adoptionsbewerber:

  • Die russische Gesetzgebung legt kein Mindestalter fest, wonach sich das Mindestalter an die deutsche Gesetzgebung richtet: Bei Paaren muss eines der Adoptiveltern mindestens 25 Jahre alt sein.
  • In Russland können nur verheiratete heterosexuelle Paare adoptieren, es spielt dabei keine Rolle wie lange das Paar verheiratet ist.
  • Was den Altersunterschied betrifft, muss das Adoptivkind bereits Volljährig sein, sobald die Adoptiveltern das Renteneintrittsalter erreicht haben.

Verfahren

  1. Antragstellung bei der zuständigen Vermittlungsbehörde
  2. Einreichung notwendiger Unterlagen (Einkommensnachweis, ärztliches Attest, Auszug aus Strafregister, etc)
  3. Sozialbericht
  4. Warten auf Adoptionsvorschlag
  5. Kennenlernen des Kindes im Herkunftsland
  6. Adoptionsantrag bei der regionalen Behörde stellen
  7. Gerichtsverhandlung
  8. Gerichtsbeschluss über die Adoption
  9. Reisepapiere des Kindes ausstellen lassen
  10. Anerkennungsverfahren in Deutschland
  11. Nachbetreuung

Gebühren

Je nach Vermittlungsstelle und Adoptionsverfahrensdauer kostet eine Adoption in Russland zwischen 25.000-30.000€.

Vietnam

Vietnam ist nicht nur ein weiterer Vertragsstaat, sondern ermöglicht auch alleinstehenden Männern und Frauen eine Auslandsadoption.

Voraussetzungen

Folgende Bedingungen werden an ausländische Bewerber in Vietnam gestellt:

  • Das Mindestalter liegt bei 28 Jahren, bei Paaren muss einer der Partner mindestens 28 Jahre alt sein.
  • Ehepaare müssen seit mindestens 2 Jahre verheiratet sein
  • Alleinstehende Männer und Frauen dürfen in Vietnam adoptieren
  • Der Altersunterschied muss bei mindestens 20 Jahre liegen

Verfahren

  1. Kontaktaufnahme zur Vermittlungsstelle
  2. Antragstellung
  3. Sozialbericht
  4. Entscheidung über Adoptionsantrag
  5. Antragsstellung im Herkunftsland
  6. Wartezeit und anschließender Kindervorschlag
  7. Vermittlungsverfahren im Herkunftsland und Abholung des Kindes
  8. Entwicklungsbericht und Anerkennungsverfahren in Deutschland
  9. Nachbetreuung durch Adoptionsvermittlungsstelle

Haager Abkommen zur internationalen Adoption

Das Haager Übereinkommen über den Schutz von Kindern und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der internationalen Adoption (Convention of 29 May 1993 on Protection of Children and Co-operation in Respect of Intercountry Adoption) von 1993[5] dient dazu, das Kindeswohl sowie die Wahrung der Grundrechte bei internationalen Adoptionen zu gewährleisten.

Das Übereinkommen hat zum Ziel, Kinderhandel zu verhindern: Zusammenarbeit der Vertragsstaaten über zentrale Behörden, Einhaltung fachlicher Standards und gegeneitige Anerkennung von Adoptionsentscheidungen.

In der Präambel des Haager Adoptionsübereinkommen ist die oberste Maxime einer Auslandsadoption beschrieben:

Die Vertragsstaaten haben sicherzustellen, dass internationale Adoptionen zum Wohle des Kindes und unter Wahrung seiner Grundrechte stattfinden. Durch die Einführung strenger Verfahrensregeln soll der Entführung und dem Verkauf von sowie dem Handel mit Kindern wirksam begegnet werden.

Bevor ein Kind zur Adoption freigegeben wird, wird als erstes die Möglichkeit untersucht, ob ein Kind in seiner Herkunftsfamilie bleiben kann. Falls nicht, wird es im letzten Schritt zur internationalen Adoption freigegeben.

Im Gegensatz zu Nichtvertragsstaaten ist es verpflichtend, sich an eine anerkannte Auslandsvermittlungsstelle in Deutschland zu wenden.

Mitgliedsstaaten

Neben den bereits erwähnten Ländern gibt es noch weitere Länder, die ein Abkommen mit Deutschland zur internationalen Adoption haben. Hier ein kleiner Auszug der Staaten, die dem Haagener Abkommen beigetreten sind:

  • Indien
  • Kolumbien
  • Die Philippinen
  • Polen
  • Burkina Faso
  • Chile
  • Mexiko
  • Rumänien
  • Tschechien
  • Honduras
  • Dom. Republick
  • Lettland
  • Brasilien
  • Peru
  • Ungarn
  • Madagaskar
  • Thailand
  • Türkei

Jedoch unterliegen Abkommen und Rechtslage der einzelnen Staaten ständiger Änderungen, weshalb für nähere Informationen empfohlen wird, sich an das Bundesjustizamt in Deutschland zu wenden.

Fragen die Nutzer stellten

Kann man in Äthopien adoptieren?

durch Zaira Salvador (embryologin).

Momentan nicht. 2017 beschloss das Parlament in Äthopien, das Familienrecht abzuändern und verabschiedete ein Gesetz das Auslandsadoption verbietet. Von dort an waren Adoptionen in Äthopien sofort eingestellt.

Ist in Rumänien eine Auslandsadoption möglich?

durch Zaira Salvador (embryologin).

Ja, aber nur rumänische Staatsbürger, die im Ausland leben, können adoptieren. Im Falle von Eheschließungen muss mindestens einer der beiden rumänischer Staatsbürger sein.

Es gibt jedoch zwei Ausnahmen, in denen Bürger anderer Staaten in Rumänien adoptieren können:

  • Der Adoptierende oder einer der Ehepartner ist ein Verwandter vierten Grades des Minderjährigen.
  • Der Adoptierende ist der Ehepartner des biologischen oder Adoptivelternteil des Kindes.

In welchen Ländern können Homosexuelle adoptieren?

durch Zaira Salvador (embryologin).

Gleichgeschlechtliche Paare haben größere Schwierigkeiten bei einer Auslandsadoption als heterosexuelle Paare oder Alleinstehende.

Einige der Länder, die eine internationale Adoption für homosexuelle Paare zulassen, sind jedoch folgende: Brasilien, Kolumbien, Mexiko (in einigen Staaten), Südafrika, etc.

Es gibt noch viel mehr Länder, in denen die Adoption von gleichgeschlechtlichen Eltern erlaubt ist (Deutschland, Belgien, Vereinigtes Königreich, Portugal, Frankreich, Irland usw.), aber das wird kaum in Betracht gezogen, da die Zahl der adoptierbaren Kinder sehr gering ist und inländische Adoptionen Priorität haben.

Wir legen viel Arbeit in die Redaktion der Artikel. Wenn Sie diesen Artikel teilen, helfen und motivieren Sie uns mit unserer Arbeit.

Literaturverzeichnis

Bundesjustizamt zum Haager Übereinkommen zum Schutz von Kindern und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der internationalen Adoption.

Landschaftsverband Rheinland zur Auslandsadoption.

Wikipedia.org: Adoption

hier gehts zur Eltern für Kinder e.V. Internationale Adoptionsvermittlungsstelle in Berlin.

Fragen die Nutzer stellten: 'Kann man in Äthopien adoptieren?', 'Ist in Rumänien eine Auslandsadoption möglich?' Und 'In welchen Ländern können Homosexuelle adoptieren?'.

Mehr anschauen

Autoren und Mitwirkende

 Marie Tusseau
Marie Tusseau
Babygest Staff
Chefredakteurin des Magazins Babygest auf Französisch und Englisch. Mehr über Marie Tusseau
 Romina Packan
Romina Packan
Babygest Staff
Chefredakteurin des Magazins Babygest auf Deutsch. Mehr über Romina Packan
 Zaira Salvador
Zaira Salvador
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie an der polytechnischen Universität Valencia (UPV) und Spezialistin für assistierte Reproduktion mit Masterabschluss in Human Reproduction Biotechnology am Instituto Nacional de Infertilidad (IVI) und der Universität Valencia. Mehr über Zaira Salvador

Alles über assistierte Reproduktion auf unseren Kanälen.