Alles über Adoption, Fruchtbarkeitsprobleme und Leihmutterschaft
Für eine Leihmutterschaft in die USA reisen
12
Menü

Für eine Leihmutterschaft in die USA reisen

Viele Länder verbieten die Leihmutterschaft weshalb viele Paare bis in die USA reisen um eine Methode zu finden mit der sie endlich ein Kind bekommen können.

Hier können Sie den kompletten Artikel lesen: ( 18).
durch (gynäkologe), (projektmanagerin von babygest) Und (babygest staff).
Letzte Aktualisierung: 29/03/2019
2 Kommentare
    1. Avatar de 293FF

      Muss man unbedingt drüben vor Ort sein oder geht das von der Ferne aus auch? Meine Frau und ich können beide sowieso nicht unsere Keimzellen spenden von daher würde sich das doch erübrigen- man ist doch nur vor Ort, um seine Spende abzugeben?

      Wir wollen die Kosten nämlich so gering wie möglich für uns halten, da wir finanziell etwas schlecht dran sind, aber nicht bei der Klinik sparen wollen, wir legen nämlich sehr viel Wert auf Seriosität und sauberes Arbeiten. Von einer Agentur werden wir auch absehen, wir werden das alles selbst mit den Dokumenten und der Vaterschaftsanerkennung regeln. Das einzige was uns wirklich wichtig ist, ist die Klinik die den Embryotransfer machen wird, und eine zuverlässige Leihmutter.

      • Avatar de Florian

        Guten Morgen,

        nun, ich sehe es etwas anders. Es ist wichtig, dass Ihr einmal vor Ort gewesen seid, um den Arzt und das Team persönlich einmal zu sprechen, das schafft Sicherheit. Ich mache den Prozess auch, wenngleich alleine in den USA.

        Ganz liebe Grüße und alles Gute.