Leihmutterschaft in Tschechien

durch (embryologin), (embryologin) Und (babygest staff).
Aktualisiert am 16/09/2019

Derzeit gibt es in der Tschechischen Republik keine ausdrückliche Regelung für die Leihmutterschaft.

In dem 2011 verabschiedeten Vorschlag für ein Gesetz über medizinische Dienstleistungen war die Aufnahme einer Verordnung für diese Reproduktionsmethode vorgesehen. Dieser Vorschlag wurde jedoch aufgrund der Komplexität des Themas endgültig verworfen, insbesondere in bestimmten Situationen, wie z.B. wenn das Baby mit Anomalien geboren wird und die Absichtseltern es nicht mehr wollen, wenn sie sich während des Prozesses scheiden lassen oder wenn die Leihmutter sich weigert, das Baby abzugeben.

Leihmutterschaft ist nicht ausdrücklich durch ein Gesetz erlaubt, aber auch nicht verboten. So könnten wir einen der grundlegendsten Verfassungsgrundsätze annehmen: "Was nicht verboten ist, ist erlaubt".

Dennoch verbietet die tschechische Verordnung jegliche Art von Werbung im Zusammenhang mit Leihmutterschaft, sei es für eine Frau, die sich anbietet, eine Leihmutter zu werden, oder für Absichteltern, die eine Leihmutter suchen.

Im Anschluss finden Sie ein Inhaltsverzeichnis mit allen Punkten, die wir in diesem Artikel behandeln.

Anforderungen an die Anwendung der assistierten Reproduktion

Leihmutterschaft wird als eine Technik der assistierten Reproduktion verstanden, die durch das neue Nationalgesetz für medizinische Versorgung geregelt wird. Dieses Dokument enthält zahlreiche Anforderungen sowohl für das unfruchtbare Paar als auch für den Spender oder die Spenderin der Gameten. Unter diesen Anforderungen werden folgende hervorgehoben:

  • Die assistierte Reproduktion kann bei einem Paar, das keine natürliche Schwangerschaft erreichen kann, oder bei einem Paar mit der Möglichkeit, im Falle einer natürlichen Schwangerschaft eine schwere genetische Krankheit auf seine Nachkommen zu übertragen, angewendet werden.
  • Für die Einleitung der reproduktiven Behandlung ist eine Einverständniserklärung erforderlich.
  • Obwohl im Prinzip nur das "unfruchtbare Paar" als das bestehend aus Mann und einer Frau mit Fortpflanzungsproblemen verstanden wird, gibt es die Möglichkeit der Behandlung für alleinstehende Frauen und für weibliche homosexuelle Paare.
  • Die assistierte Reproduktion kann nur dann bei Frauen im reproduktiven Alter angewendet werden, wenn es ihre Gesundheit zulässt. Dies gilt auch für die Leihmutter.
  • Gametenspender bleiben anonym.

Obwohl sich diese Regeln auf die assistierte Reproduktion beziehen, können sie auf die Wunscheltern und auf die Leihmutter angewendet werden.

Leihmutterschaft in Zlin

Zlin ist die einzige Region in der Tschechischen Republik, die offen Leihmutterschaft betreibt und die folgenden Anforderungen stellt:

  • Die Absichtsmutter muss die Eier zur Verfügung stellen, um ein Eingreifen eines Dritten zu vermeiden.
  • Die Mutter der Absicht muss ein anatomisches Problem haben, das Unfruchtbarkeit verursacht.
  • Das Sperma muss vom Mann der zukünftigen Mutter stammen.
  • Die Leihmutter muss die Zustimmung ihres Mannes einholen, wenn sie verheiratet ist.

Man geht davon aus, dass es mehrere Gesundheitszentren gibt, die Leihmutterschaftsprozesse durchführen, solange die Wunschmutter diejenige ist, die die Eier liefert, d.h. Fälle von gestationeller Leihmutterschaft. Es wird geschätzt, dass in der Tschechischen Republik etwa 15 Frauen pro Jahr Leihmütter werden.

Wie wird die Vaterschaft bestimmt?

Damit die werdenden Eltern als legale Eltern des Neugeborenen anerkannt werden können, muss die Leihmutter das Baby nach der Geburt abgeben, damit das Sorgerecht für das Baby direkt auf den Absichtsvater übergeht.

Die Absichtsmutter muss dann das Baby adoptieren. Dieses Verfahren ist etwas unbequem und kann Risiken mit sich bringen, ist jedoch die Art und Weise, wie man sich nach dem Gesetz verhält, denn nach dem Gesetz ist die Mutter die Person, die das Baby zur Welt bringt.

Wenn Sie mehr über diese Art der Vaterschaftsanerkennung erfahren möchten, können Sie im nächsten Beitrag weiterlesen: Anerkennung durch Adoption bei Leihmutterschaft

Leihmuttervertrag

Jeder Leihmuttervertrag gilt als ungültig, wie es das Bürgerliche Gesetzbuch der Tschechischen Republik für seinen moralischen Konflikt sowie für die Umgehung des Gesetzes vorsieht. Die Leihmutterschaftsverträge sind daher rechtlich nicht bindend.

Verträge über eine kommerzielle Leihmutterschaft oder mit Entschädigung für die Leihmutter gelten als moralisch unvereinbar und verunglimpfen die Frau. Freie Verträge werden jedoch toleriert, da sie nicht gegen die Moral zu handeln scheinen, auch wenn ihre Umsetzung rechtlich nicht anwendbar ist.

Da der Leihmuttervertrag nicht gültig ist, hat die Leihmutter das Recht, die Schwangerschaft zu beenden, wenn sie dies wünscht, oder das Baby nach der Geburt zu behalten.

Für Sie empfohlen

Aufgrund fehlender rechtlichen Regelung gilt die Tschechische Republik als nicht sicher, wenn es darum geht eine Leihmutterschaft einzuleiten. Wenn Sie wissen möchten, wo Sie als deutsche Staatsangehörige eine Leihmutterschaft durchführen können, empfehlen wir Ihnen diesen Beitrag: Wo ist Leihmutterschaft möglich?

Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, ein minderjähriges Kind aus der Tschechischen Republik zu adoptieren. Alle notwendigen Formalitäten und Anforderungen darüber erfahren Sie hier: Auslandsadoption: So funktionierts.

Wir legen viel Arbeit in die Redaktion der Artikel. Wenn Sie diesen Artikel teilen, helfen und motivieren Sie uns mit unserer Arbeit.

Autoren und Mitwirkende

 Andrea Rodrigo
Andrea Rodrigo
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie von der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) mit Master-Abschluss in Biotechnologie der assistierten menschlichen Reproduktion, unterrichtet von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit dem Valencianischen Institut für Unfruchtbarkeit (IVI). Postgraduierte Expertin für medizinische Genetik. Mehr über Andrea Rodrigo
 Zaira Salvador
Zaira Salvador
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie an der polytechnischen Universität Valencia (UPV) und Spezialistin für assistierte Reproduktion mit Masterabschluss in Human Reproduction Biotechnology am Instituto Nacional de Infertilidad (IVI) und der Universität Valencia. Mehr über Zaira Salvador
Auf deutsch angepasst von:
 Romina P.
Romina P.
Babygest Staff
Chefredakteurin und Übersetzerin für die englische und deutsche Ausgabe von Babygest. Mehr über Romina P.

Alles über assistierte Reproduktion auf unseren Kanälen.